Archiv

Ein Pullover ……..

Wie angekündigt, hat Tochter aus den reichlich vorhandenen Resten des sommerlichen Leinengarns einen Pullover bekommen.

Ein einfaches Perlmuster, ein schlichter Schnitt- so ging das flott von der Hand. Die gedeckten, leicht erdigen Farbtöne zwangen mich geradezu zu einem leicht Boho- angehauchten Stil.

Ich finde das Teil wunderschön, und meine Tochter liebt ihn!

 

Jetzt überlege ich, ob ich die Farbübergänge noch andersfarbig mit Kreuzstich oder Hexenstich übersticke.

Nee, ich lasse es so!

Inspirieren lassen habe ich mich von einem Modell bei „Drops“  :    Beach Belle

Allerdings arbeite ich ungern streng nach Anleitung, irgendwas mache ich anders, ändere, improvisiere- meist sogar erst im Laufe der Arbeit. Zugegeben, das gelingt nicht immer. hier hat es gut funktioniert.

Das ewige Leid mit den Maschenmarkierern…….

hat für mich ein Ende!

Was habe ich nicht alles schon ausprobiert. Nach wie vor benutze ich die einfache Methode, einfach einen Faden mitlaufen zu lassen. Besonders beim Häkeln in Runden eine bewährte Sache, um den Rundenanfang zu markieren.

Doch für andere Arbeiten ist das nicht so schön. Maschenmarkierer also……..man kennt ja diese mal mehr mal weniger bunten Dinger in unterschiedlichen Formen. Hatte mich für welche entschieden, die zum Schließen waren. Oft waren die Dinger aber irgendwie hakelig, voller Grat und ratzfatz sind die gebrochen. Hab mal ein paar davon auf’s Foto geschoben. Mehrfacher Verwendung hielten die kaum stand.  Sowas nervt mich total!

Und die (zugegeben) oft sehr sehr liebevoll und hübsch gestalteten Hängerchen, die man gelegentlich sieht, haben einen Nachteil: sie sind geschlossen und nur geeignet, auf der Nadel mitgeführt zu werden.  Wieder nix für mich.

Und nun fand ich diese kleinen goldenen Dinger:

Total preiswert, schön klein, gut zu handhaben, zum Öffnen, passen auch in kleinste Maschen aus dünnstem Garn.

Tja, so macht das Werkeln wieder Spaß!

 

Weiß

Der ist doch auch hübsch, oder?

strick02astrick02b

Da es ein Pulli für den Sommer ist, habe ich ein kühles Leinen-Garn verwendet.

Und, obwohl ich natürlich irgendwo (ich glaube bei „Drops“) einen ähnlichen Pulli gesehen habe, ist dieser hier ein Eigenentwurf. Tochter liebt ihn, sie mag die kurze Form.

Gerade auf den Stricknadeln

Es entsteht etwas Neues. Marine-Style ist ja durchaus angesagt. Was liegt da näher, als flott die Nadeln klappern zu lassen und aus herrlich weichem Microfaser-Garn einen modernen Pullover entstehen zu lassen.

Gut….für mich ist das nun so das Richtige- aber erwähnte ich schon, dass Tochter meine Werke gerne trägt?

Ich mache also flott weiter…....ist wird eine Eigenkration.

strick01